“Der Tatortreiniger” (DVD-Serie), Rezension

Staubtrocken und pechschwarz – eine geniale TV-Serie „Made in Germany“

Er ist Teil der SpuBe (“Spurenbeseitigung”) und er ist an Orten im Einsatz, “wo andere sich vor Entsetzen übergeben”. Blut, Körperflüssigkeiten, Leichengeruch und menschliche Überreste nebst Ungeziefer sind für ihn Alltag. Wenn er kommt, ist die Polizei längst gegangen. Und er hat inmitten von Blutlachen, verfaultem Gewebe, Schmeißfliegen und Speckkäfern die Ruhe weg.

Steckbrief

Name: Heiko Schotte, genannt Schotty
Beruf: Staatlich geprüfte Reinigungsfachkraft
Arbeitgeber: Lausen Gebäudereinigung, Hamburg
Einsatzfahrzeug: Weißer Pick-up
Einsatzbereich: Tatorte aller Art
Arbeitskleidung: Ganzkörperschutzanzug, Atemschutzmaske, Plastikbrille, Handschuhe
Materialien: Lappen, Schrubber, Chemikalien

DerTatortreiniger-Cover-211992Heiko Schotte ist ein versierter Spezialist, nicht nur eine männliche Putzfrau (und darauf legt er allergrößten Wert). In den Wohnungen, die Schotty sich vornimmt, sind allerdings nicht nur die Spuren des Todes mit Expertise zu beseitigen; da ist auch Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Lebenden gefragt. Immer wieder kommt es bei Tatortreinigungen zu Begegnungen der skurrilen Art: Einmal trifft eine Prostituierte ein, die eigentlich nur ihren Job erledigen will. In der nächsten Wohnung macht er die Bekanntschaft eines Schriftstellers in der Schaffenskrise. Dann begegnet er einer älteren Dame, die sich bei einem Überfall alles andere als hilflos zeigt, und schließlich einem ruhelos als Geist umherirrenden Psychiater, der sich auch in Schottys eigenes Unterbewusstsein wurmt.

Bjarne Mädel (vor allem als “Ernie” aus der TV-Serie “Stromberg” bekannt) präsentiert den mit allen Wassern gewaschenen – und doch liebenswert trotteligen – Tatortreiniger, den so schnell nichts aus der Fassung bringt, facettenreich und mit viel Charme. Zwischen Straßenphilosophie und Bodenständigkeit macht er sich bei den Damen als Fleckentferner beliebt, hilft beim Durchbrechen von Schreibblockaden, lässt sich durch ein unmoralisches Angebot (fast) in Versuchung führen und lernt, Überzeugungen in Frage zu stellen.

Geschickt werden menschliche Schicksale beleuchtet. Dabei gewinnen die Charaktere erst langsam, im Kontakt mit Schotty, Kontur und Tiefe. Das wirkt ebenso echt wie unglaublich komisch, schräg und verrückt. Die Drehbücher bestechen durch hohe Situationskomik, geistreiche Wortgefechte, aber auch durch Sensibilität und einen gewissen Ernst, der als Nachhall häufig erst durchkommt, wenn man nach dem Lachen doch ein ganz leises Unbehagen spürt.

Die Herangehensweise an das Thema Tod ist überraschend originell, spritzig und unverbraucht. Vor allem Bjarne Mädel ist hier schauspielerisch in absoluter Bestform zu erleben: Es ist ein Genuss, ihm zuzusehen. Unbezahlbar, diese Mimik!

Genauso wünscht man sich gelungene Fernsehunterhaltung made in Germany. Freunde des britischen Humors werden diese kultverdächtige Serie lieben.

Neben den vier Episoden der ersten Staffel sind als “Zusatzstoffe” ein rund 20 Minuten langes “Making of” und sehenswerte Werbe-Webclips enthalten. Liebevoll gestaltet ist auch das Booklet: Ein reichhaltig bebilderter Episodenführer und eine Auswahl von Fan-Einsendungen machen einfach Spaß. Lobend erwähnt werden sollten auch die Untertitel, die auf Wunsch einblendbar sind.

Bonusmaterial:

  • Making of
  • Interviews mit Hauptdarsteller Bjärne Mädel und Regisseur Arne Feldhusen
  • Outtakes/ Deleted Scene
  • Shout Outs
  • Web Clips

 

Der Tatortreiniger (Trailer)

 

Auszeichnungen und Nominierungen

  • “Deutscher Comedypreis 2012” in der Kategorie “Beste Comedyserie” und für Hauptdarsteller Bjarne Mädel als “Bester Schauspieler”.
  • Nominierungen in der Kategorie “Beste Serie” und für Hautdarsteller Bjarne Mädel als “Bester Schauspieler” für den “Deutschen Fernsehpreis 2012”.
  • Nominierung für Hauptdarsteller Bjarne Mädel als “Bester Schauspieler” in der Kategorie “Serien und Reihen” für den Bayerischen Fernsehpreis 2012.
  • “Grimme-Preis 2012” in der Kategorie “Unterhaltung” für Mizzi Meyer (Buch), Arne Feldhusen (Regie), Bjarne Mädel (Darstellung von Heiko “Schotty” Schotte) und Benjamin Ikes (Schnitt)
  • Jupiter Award 2013 in der Kategorie “Beste Serie National”

_____________________

Studio Hamburg

Amazon

Advertisements


Categories: DVD-Serien, DVDs - Filme und Serien

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: