Erben, vererben und vermachen: Erbfolge – Testament – Pflichtteil – Schenkung – Erbengemeinschaften – Steuern – Die besten Tipps

Erbschaftsangelegenheiten regeln

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Vom Moment unserer Geburt steht fest, dass wir sterben werden. Die einen früher, die anderen später. Trotzdem ist das eigene Sterben nach wie vor ein Tabu-Thema, vor dem viele Menschen zurückscheuen. Manch einer mag auch mit den Schultern zucken und denken: Nach mir die Sintflut! Nach dem eigenen Ableben ist ohnehin alles egal. Aber ist es das wirklich? Was ist mit den Menschen, die man zurücklässt? Lebenspartner, Ehegatten, Kinder, Enkelkinder, liebe Freunde…

Oft entbrennt ein heftiger Streit zwischen den Hinterbliebenen, wenn der Nachlass nicht geregelt ist. Sind die Familienverhältnisse schwierig, gab es Kontaktabbrüche oder Rivalitäten, artet es vielleicht sogar in einen Rechtsstreit aus. Hass, Neid, Konkurrenzdenken, Gier. Niemand stellt sich gern vor, dass Angehörige und enge Freunde übereinander herfallen.   

Das Gute ist: Dem kann man zu Lebzeiten entgegen wirke, indem man ein Testament anfertigt. Ein geordneter Nachlass beruhigt nicht nur einen selbst; es beruhigt die gesamte Situation. Man übernimmt Verantwortung für das Danach.

Aber wie fertigt man ein Testament eigentlich an? Muss man unbedingt zum Notar? Was sollte unbedingt darin stehen, was beachtet werden, damit nach dem eigenen Ableben auch wirklich alles so geregelt wird, wie man vorher festgelegt hat?

Der neue Stern-Ratgeber zum Thema “Erben, vererben und vermachen” liegt nun in vierter Auflage vor und berücksichtigt sämtliche Veränderungen, die sich durch das neue Erbrecht ergeben, einschließlich der Neuerungen des Zentralen Testamentsregisters. In 12 übersichtlich aufgebauten Kapiteln erfährt man alles, was relevant ist: Die gesetzliche Erbfolge und die Freibeträge werden ebenso erläutert wie die Regeln für die Erbschafts- und Schenkungsteuer, mit denen sich die Hinterbliebenen auseinandersetzen müssen. Man erfährt, wie man ein juristisch wasserdichtes Testaments aufsetzt, wie man Erbverträgen abschließt, ob man Angehörige enterben kann oder ob es vielleicht steuerlich günstiger ist, das Vermögen noch zu Lebzeiten zu verschenken. Auch Erbengemeinschaften und die Möglichkeit, das eigene Vermögen einem Lebenspartner oder einer Stiftung zukommen zu lassen, werden diskutiert.

Hilfreich zur Selbstorganisation ist das letzte Kapitel. Oft herrscht ein heilloses Durcheinander in den privaten Papieren. Selbst weiß man natürlich, wo Sparbücher liegen, welche Versicherungen man abgeschlossen hat und welche Verbindlichkeiten bestehen. Angehörige müssen sich allerdings über all das erst einen Überblick verschaffen und sich in die Unterlagen einarbeiten. Das ist zeitaufwendig und schwierig. Ein mehrseitiges Formular, das problemlos kopiert werden kann, schafft Abhilfe und unterstützt nicht nur die Erben; es bringt auch Struktur ins Akten-Chaos.

Anschaulich, übersichtlich, verbraucherfreundlich: In leicht verständlicher Sprache erklären die beiden Autorinnen Sigrid Born und Nicole Würth mit vielen Beispielen, wie der eigene Nachlass geregelt werden sollte. Sigrid Born, studierte Juristin und Journalistin, ist Autorin zahlreicher Rechtsratgeber und seit 1996 durch Fernsehbeiträge für ARD und ZDF bekannt. Nicole Würth ist selbständige Rechtsanwältin und ebenfalls Autorin für ARD und ZDF. Beide leiten zusammen die Film- und Fernsehproduktion “Die Filmschmiede”, die sich auf juristische Fragen konzentriert hat.

Dieses Buch gehört in die Hand aller Erwachsenen, gleich welchen Alters, denn man kann nicht früh genug beginnen, den eigenen Nachlass zu regeln. Man kann Hinterbliebenen durch umsichtige Planung helfen, Ärger zu vermeiden und Geld zu sparen. Man reißt mit dem eigenen Tod ohnehin eine Lücke in das Leben unzähliger, geliebter Menschen. Die Trauer und den Schmerz angesichts des Verlustes kann man ihnen nicht ersparen, wohl aber Streit und Probleme. Der Stern-Ratgeber “Erben, vererben und verschenken” zeigt, wie es geht.

(c) M. Hoevermann

 

Advertisements


Categories: Ratgeber, Sachbücher

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s