Schülerduden Literatur: Das Fachlexikon von A – Z

Fachwissen Literatur: Ein Duden für Literaturinteressierte

Dieser robuste, fest eingebundene Schülerduden präsentiert Basis- und vertiefendes Wissen rund um Literatur, Literaturgeschichte sowie in die Sprach-, Theater- und Medienwissenschaft. Für die fünfte Auflage wurde der Band komplett überarbeitet und erweitert. Auf rund 500 Seiten findet man einen übersichtlichen Lexikonteil von A-Z, in dem von “Abenteuerroman” bis “Zyklus” alles Wesentliche verzeichnet ist: 1700 Einträge bieten zuverlässige Definitionen zu Fachbegriffen, Biographien von berühmten Autorinnen und Autoren, Zusammenfassungen wesentlicher literarischer Werke der Weltliteratur und fundiertes Wissen zu Epik, Lyrik, Dramatik, Theaterwissenschaften und Sprache. Ein praktisches Griffregister im Einband hilft beim schnellen Finden des gesuchten Stichworts. Komprimiertes Wissen in leicht zugänglicher Form!

Weiterhin liegt der Fokus auf 18 so genannten Topthemen, in denen ein bestimmter Bereich ausführlich beleuchtet wird. Im Einzelnen handelt es sich um: Barockdichtung, Brecht, Buchhandel, Drama, Exilliteratur, Gegenwartslyrik, Goethe, Großstadtdichtung, Kommunikationsformen, Lessing, Lyrik, Minnesang, Nachkriegsliteratur, Roman, Romantik, Schiller, Sprachmanipulation und Weimarer Klassik. Diese mehrseitigen Einträge umfassen Internetquellen, Literaturhinweise sowie ergänzende Vorschläge und hilfreiche Tipps. Wer sich beispielsweise für “Minnsesang” interessiert, wird ermutigt, zeitgenössische Liebeslyrik mit Minnelyrik zu vergleichen. Außerdem erfährt man, dass in der Heidelberger Unibibliothek die Heidelberger Liederhandschriften zu finden sind, zu denen auch Minnelyrik gehört.

Als Grundlage für Referate und Präsentationen sind die Topthemen unverzichtbar. Doch auch für Studierende im Grundstudium ist dieser Schülerduden zu empfehlen. Leider zeigt sich immer wieder bei Erstsemestern, dass trotz Deutsch-Leistungskurs doch gravierende Lücken in bestimmten Bereichengeschlossen werden müssen . Solides Grundwissen kann man kaum angenehmer, zügiger und nachhaltiger aufbauen bzw. auffrischen. Die Tipps wenden sich zudem an Menschen, die ihre Bildung selbst in die Hand nehmen wollen bzw. können und sind teilweise für Studierende eher umsetzbar als für Schülerinnen und Schüler.

Selbst wer bereits über ein breites Wissen verfügt, liest sich beim Blättern in diesem Band immer wieder fest, stöbert und schmökert. 

Eine durchweg ansprechende Optik war bei der Gestaltung des Schülerdudens offenbar ein grundlegendes Ziel: Vielfältige Grafiken – darunter Fotografien, Kartenmaterial, politische Karikaturen, Farblithografien oder auch Mindmaps – lockern das Buch auf und ziehen die Blicke beim Lesen auf sich. Dabei ist die Druckqualität bei sämtlichen Materialien hervorragend und knackig-scharf, egal, ob es sich um Drucke von Papyrusrollen, Lithografien oder Fotos aus Literaturverfilmungen handelt.

Farblich ist die Gesamtgestaltung sehr durchdacht: Mindmaps, etwa zu “Goethe”, “Drama” oder “Sprachmanipulation” und auch die knappen Inhaltshinweise zu wesentlichen Werken sind blau gesetzt oder unterlegt. Die Topthemen sind mit Hilfe eines schraffierten Streifens in Altrosa leicht aufzufinden und die Stichworte präsentieren sich gelb unterlegt in der Kopfzeile auf jeder Seite.

Der “Schülerduden Literatur” ist einfach, verständlich und in überzeugender Sprache verfasst. Komplexe Sachverhalte werden anschaulich dargestellt. Endlich Definitionen und Hinweise, die Schülerinnen und Schüler auch wirklich verstehen! Bei anderen gut gemeinten Titeln besteht oft das Problem, dass Jugendliche und junge Erwachsene Inhalte übernehmen, aber gar nicht wirklich erfassen. Hier ist diese Befürchtung unbegründet: Als Lehrkraft kann man diesen Band guten Gewissens weiterempfehlen. Sinnvoll von der fünften Klasse bis zum Abitur – und darüber hinaus.

Zusätzlich gibt es als Bonus einen Referatemanager. Dieser unterstützt beim Erstellen von Referaten, bei Präsentationen, Haus- und Facharbeiten. Man kann ihn gratis downloaden (eine Anleitung dazu findet sich vorn im Buchdeckel). Damit bekommt man zu 50 häufigen Themen Material an die Hand, kann in mehreren Tausend Beiträgen recherchieren, bekommt Strukturierungshilfen und kann die Präsentation vorbereiten. Das spart Zeit und Recherche-Arbeit.

Auch der Anhang ist mehr als nur einen Blick wert: Übersichten zu den Nobelpreisträgern für Literatur, der seit 1901 verliehen wird, rufen manchen vergessenen Autor wieder in Erinnerung. Außerdem sind auch die Gewinner des zurzeit mit 40 000 € dotierten Georg-Büchner-Preises verzeichnet. Dazu findet man Beschreibungen und Beispiele für die unterschiedlichen Reimformen und rhetorischen Mittel. Beides essentielle Instrumentarien zur Gedichtinterpretation bzw. Redeanalyse – und häufig eine Herausforderung für Schülerinnen und Schüler. Eine Auflistung wesentlicher Autoren und ausgewählter Werke, Literatur- und Internethinweise zu Grundlagen der Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte und den literarischen Gattungen sowie ein Personenregister regen nicht nur zum Stöbern innerhalb des Buches an; sie machen auch Lust auf die Wissensvertiefung an anderer Stelle.

Der “Schülerduden Literatur” gehört in die Hände von Schülern, Studierenden und allen, die sich sonst für Literatur begeistern und eine verlässliche Informationsgrundlage suchen.Empfehlenswert!

(c) M. Hoevermann

Advertisements


Categories: Sachbücher, Schule & Pädagogik

Tags: , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s