Die Abenteuer des Sherlock Holmes: Die fünf Orangenkerne & Der Mann mit der entstellten Lippe (Rezension)

“Bemerkenswert und Aufsehen erregend”

Die Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson in ungekürzter Originalversion

Die fünf Orangenkerne

Sherlock Holmes & Dr. Watson

“Die absolute, logische Beweisführung” ist das, was Sherlock Holmes mehr bedeutet als alles andere. Dementsprechend bemüht ist Watson – Biograph und unerschütterlicher Weggefährte des Meisterdetektivs – aus ihren gemeinsamen Abenteuern jene zu erzählen, in denen Holmes seine herausragenden Fähigkeiten besonders zur Geltung bringen konnte. Schließlich ist das das eigentliche Ziel seiner eifrigen Aufzeichnungen. Dabei gehen diese jedoch weit über das hinaus, was wir als Leser erfahren. Wir bekommen nur einen vergleichsweise kleinen, wenn auch überaus gelungenen und beeindruckenden Blick in die gemeinsamen Jahre von Holmes und Watson.

“Die Abenteuer des Sherlock Holmes” sind ursprünglich eine Sammlung von zwölf Kurzgeschichten aus der Feder des schottischen Autors Arthur Conan Doyle. Veröffentlicht wurden sie erstmals zwischen Juli 1891 und Juni 1892 im Strand Magazine, der damals führenden Literaturzeitschrift Großbritanniens. Im Oktober 1892 wurde dann ein Sammelband mit Illustrationen von Sidney Paget in Großbritannien und den USA veröffentlicht.

Oliver Kalkofe als Sprecher

Diese Kurzgeschichten hat Satiriker und Synchronsprecher Oliver Kalkofe ungekürzt in der ausgezeichneten Übersetzung von Gisbert Haefs eingelesen. Anders als bei szenischen Lesungen gibt es weder eine musikalische Untermalung noch Geräusche. Das tut dem Hörvergnügen jedoch keinen Abbruch: Oliver Kalkofe ist ein hervorragender, sehr lebendiger Vorleser. Er versteht es, den Charakteren eigene Züge zu verleihen und ihre Emotionen gekonnt in seiner Stimme zu spiegeln. Auch der leicht amüsierte Unterton, mit dem er als Dr. Watson die Ermittlungsarbeit seines über alles geschätzten Freundes im viktorianischen London des 19. Jahrhundert begleitet und für die Hörer lebendig werden lässt, passt hervorragend zu seiner beschwingten Lesart. Ein einmaliges Hörvergnügen, dass man sich als Holmes-Kenner und Kalkofe-Fan nicht entgehen lassen sollte!

Die Anfänge

“Ein Skandal in Böhmen” (“A Scandal in Bohemia”) war die erste veröffentlichte Kurzgeschichte um Sherlock Holmes und Dr. Watson. Sie erschien im Juli 1891 und knüpft inhaltlich an die Geschehnisse in dem Roman “Das Zeichen der Vier” an: Dr. Watson, Biograph und unerschütterlicher Weggefährte des berühmtesten Detektivs aller Zeiten, ist inzwischen aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, hat geheiratet und seine eigentliche Tätigkeit als Arzt wieder aufgenommen. Doch hindert ihn das nicht daran, seinen alten Freund zu besuchen… Chronologisch geht es einen Monat später mit der Kurzgeschichte “Die Liga der Rotschöpfe” (“The Red-Headed League”) weiter. Erst nach fünf weiteren Abenteuern verlegt der Autor die Geschehnisse zeitlich vor Watsons Heirat zurück und widmet sich der Zeit, in der sie die Wohnung in der Baker Street 221 b teilten.

Zwei große Abenteuer

“Die fünf Orangenkerne”

US-Bürgerkriegsveteran Oberst Openshaw, der sich in Horsham, Sussex, niedergelassen hat, erhält eines Tages einen Brief mit fünf Orangenkernen aus Indien. Diese ungewöhnliche Sendung versetzt den alten Herrn in Angst und Schrecken. Noch am selben Abend kümmert er sich um sein Testament und zieht sich in sein Zimmer zurück. Kurz darauf wird er tot aufgefunden. Dasselbe Schicksal ereilt auch den direkten Erben, der vor seinem Tod ebenfalls einen Brief mit fünf Orangenkernen erhält.

Als auch John Openshaw, der Neffe des Obersts, einen Brief erhält, bittet er Sherlock Holmes um Hilfe. Schafft Holmes es rechtzeitig, das Rätsel zu lösen und den jungen Mann zu retten? Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

 

“Der Mann mit der entstellten Lippe”

Im Juni 1889 wird Dr. Watson nach einem langen Arbeitstag am späten Abend von Kate Whitney, einer Freundin seiner Frau, um Hilfe gebeten. Diese sorgt sich um ihren drogenabhängigen Mann Isa, der regelmäßig eine Opiumhöhle in der Upper Swandam Lane im Osten Londons aufsucht. Normalerweise verbringt er dort nur einen Tag. Doch nun ist er seit 48 Stunden schon nicht mehr nach Hause gekommen. Selbst kann sie ihn nicht dort herausholen. Also macht sich Watson auf den Weg.

Zu seiner großen Überraschung trifft er dort auf Holmes, der verdeckt im Londoner Drogenmilieu ermittelt. Der Detektiv ist darüber äußerst erfreut und hofft, dass Watson den “verkommenen Freund” zeitnah los wird, damit er sich mit ihm austauschen kann. Holmes versucht, das Verschwinden eines vermögenden und beliebten Gentleman namens Neville St. Clair aufzuklären. Dessen Frau sah ihn vor seinem Verschwinden am Fenster der Opiumhöhle, wild gestikulierend. Als sie helfen wollte, wurde sie von dem Besitzer Lascar am Betreten des Gebäudes gehindert. Die Polizei entdeckte später Blutspuren am Fenstersims eines Zimmers, das zum Landungssteg hinausgeht, und fand auch die Kleider St Clairs. Es sieht nach einem Mordfall aus. Verdächtig ist ein Bettler mit einer auffällig entstellten Lippe. Doch was könnte das Tatmotiv sein?

Eine Milieustudie und ein überaus spannender Fall, der zum Miträseln einlädt und am Ende mit einer unerwarteten Aufklärung überrascht!

Genie bei der Arbeit

Bei der Lösung all seiner Fälle bedient sich Holmes seiner berühmten Methode der Deduktion: Er beobachtet aufmerksam, lenkt den Blick geschickt auf jedes noch so unerheblich scheinende Detail – und zieht die logischen Schlüsse. So löst er selbst die schwierigsten Fälle mit Bravour.

Fazit

Wer diese clever konstruierten Krimi-Klassiker bereits in Textform kennt, wird überrascht sein, wie frisch und beschwingt die Abenteuer sich hören lassen. Spannend, humorvoll und brillant gelesen, klingen sie aus dem Mund Oliver Kalkofes so lebendig, als lausche man einem Hörspiel. Ein wahrer Ohrenschmaus für Krimifreunde, der die Welt der Droschken und Gaslaternen zum Leben erweckt!

____________________

Verlag
Hörbuch-Special
Amazon

Advertisements


Categories: Hörbücher, Hörbücher

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s