Old Cursing Dry – Hörspiel (Karl May)

Kurzübersicht

Das Hörspiel für alle Karl May-Fans! Hier wird er wieder lebendig, der Mythos um Winnetou und seinen Blutsbruder Old Shatterhand … Hochkarätig besetzt mit bekannten Sprechern wie Konrad Halver, Jens Böttcher, Detlef Tams, Robert Missler u.a.

Details

Showdown im Wilden Westen
Auftakt der neuen Hörspieltrilogie “Abenteuer mit Winnetou und Old Shatterhand”

Gemeinsam mit den befreundeten Westmännern Dick Hammerdull und Pitt Holbers machen sich Winnetou und Old Shatterhand auf den Weg, um eine Gruppe in Gefangenschaft geratener Jäger zu befreien, die von Indianern des Stammes der Pa-Uthes überfallen wurden. Dabei stoßen sie auf Old Cursing Dry, einen berüchtigten Indianerhasser, und schnell wird klar, dass er etwas mit dem aggressiven Verhalten der Pa-Uthes zu tun haben muss… Ein spannendes Abenteuer beginnt!

Am 30. März ist der 100. Todestag Karl Mays. Zu diesem Anlass hat Rainer Buck eine bisland kaum bekannte Erzählung des erfolgreichen Westernautors erstmals Hörspiel umgesetzt. Durch die detailgetreue Bearbeitung der Vorlage und eine aufwendige Besetzung ist es gelungen, den einzigartigen Zauber der Karl-May-Abenteuer einzufangen. Mit exclusivem Titelsong von Jens Böttcher!

Mit dabei sind bekannte Stimmen aus Funk und Fernsehen:

  • Konrad Halver (Winnetou-Stimme der legendären EUROPA-Hörspiele)
  • Jens Böttcher (Songwriter, Schriftsteller, Sprecher u.a. für ARD, NDR, SAT.1, Pro 7)
  • Robert Missler (bekannt als Synchronsprecher aus “King of Queens” und “Dr. House”)

*

Das lästernde Bleichgesicht

97838650637242012 war für Karl May-Fans ein wunderbares Jahr: Zahlreiche Bücher und auch dieses wunderbare, einstündige Hörspiel erschienen anlässlich des 100. Todestages des großen deutschen Abenteuer-Schriftstellers. Das wahre Leben Karl Mays (1842-1912) ist dabei mindestens ebenso faszinierend wie seine Romane: Geboren in ärmlichsten Verhältnissen wurde er zunächst Lehrer. Aufgrund unterschiedlicher Straftaten verbüßte er mehrere Gefängnisstrafen. Schließlich begann er zu schreiben: Dorfgeschichten, Kolportageromane und die berühmten Reiseerzählungen. Im Herzen war er ein großer Abenteurer: Mit Fantasie, durch umfangreiche Recherchen und Talent entführt er die Lesenden unter anderem immer wieder in den Wilden Westen, an die Seite Winnetous. Karl May verschmolz mit seinen Figuren Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi, dabei bereiste er die Länder, über die er so anschaulich und lebensnah berichtete erst viele Jahre später.

Rainer Buck adaptierte die kurze Erzählung ‘Old Cursing Dry’ für dieses hörenswerte Audio-Abenteuer. Erstmals wurde sie 1896 im ‘Regensburger Marien Kalender’ gedruckt, später in Band 23, ‘Auf fremden Pfaden’, in die Gesammelten Reiseerzählungen aufgenommen.

Die Umsetzung ist sehr dicht am Original ausgerichtet; teilweise findet man sogar wörtliche Übernahmen. Nach dem Hören hatte ich das Bedürfnis, die Geschichte selbst erneut zu lesen. In der Buchversion gibt es dazu einleitende Worte Karl Mays, der ein biographisches Erlebnis berichtet. Das lässt die anschießende Schilderung des “Fluchers”, des lästernden Bleichgesichts im Wilden Westen, besonders authentisch, wie eine Parabel, wirken.

Die Dialoge wurden für “Old Cursing Dry” mit viel Einfühlungsvermögen gestrafft, die Sprache leicht modernisiert und Geräusche behutsam und passend eingesetzt. So entsteht beim Anhören Karl May-Feeling pur: Man versinkt in der Handlung, taucht ein in die Wildwest-Atmosphäre und fühlt sich zurückversetzt in die eigene Kindheit.

Die Stimmen der Charaktere sind durchweg passend gewählt. Wer die alten EUROPA-Hörspiele, in denen Konrad Halver als Winnetou zu hören ist, kennt, darf sich auf ein Wiederhören freuen: Hier leiht der versierte Sprecher ‘Old Cursing Dry’ Fletcher seine markante Stimme. Er überzeugt auch als Widerling voll und ganz. Freude macht auch Robert Missler als Dick Hammerdull. Ihn kennt man u.a. aus der TV Serie “Dr. House”, in der er Houses engsten Freund und Vertrauten, Dr. James Wilson, spricht. Als Winnetou brilliert der Schauspieler und Hörspielsprecher Detlef Tams, dem man den edlen Häuptling sofort abnimmt.

Zur Handlung: Die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand halten sich bei den Navajos, die zu den Apatchen gehören, auf. Dort werden zwei Indianer beim Ausspionieren des Lagers entdeckt. Es sind Pah-Utahs. Man vermutet, dass diese sich vielleicht zum Angriff auf die Navajos vorbereiten.

Winnetou und Old Shatterhand beschließen mit einem jungen Krieger, den sie bei Bedarf als Boten einsetzen können, zum Stamm der Pah-Utahs zu reiten. Unterwegs begegnen sie zwei Westmännern, skurrilen Gestalten, wie man sie von Karl May kennt: Den untersetzten Dick Hammerdull und den langen, hageren Pitt Holbers. Bei ihnen befindet sich ein Begleiter, ‘Old Cursing Dry’ Fletcher, ein erklärter Indianerhasser, der seinen Namen seinem dauernden Fluchen verdankt.

Er wird beschuldigt, zwei Pah-Utahs, darunter den Häuptlingssohn, getötet zu haben, beteuert allerdings seine Unschuld. Doch es gibt einen Zeugen und Fletcher stellt seinen Hass und seine Verachtung deutlich zur Schau’

Es ist der Beginn eines spannenden Abenteuers. Das Hörspiel beginnt sofort nach einer kurzen musikalischen Einleitung. Eine Einführung, in der etwa Titel und Macher genannt werden, gibt es nicht.

Tracks

Die Trackliste umfasst 10 Kapitel:
1. Unruhe im Navajo-Lager
2. Wiedersehen mit Hammerdull und Holbers
3. Der fluchende Dürre
4. Winnetous Plan
5. Fletchers Schwur
6. Das brennende Grabmahl
7. Der Sohn des Fluchers
8. Die List am Canyon
9. Das Urteil
10. Schuld und Gnade

Danach folgt der von Jens Böttcher gesungene und komponierte Themensong “Pilger auf fremden Pfaden” (Track 11).

Begleitend zum Hörspiel gibt es ein 16-seitiges Booklet mit vielen Fotos der Sprecher und Macher hinter den Kulissen (amüsant zu sehen ist hierbei die Star Wars-Begeisterung zweier Sprecher).

In sehr persönlichen Notizen aus Schreibstube und Produktionswerkstatt erfährt man neben biographischen Informationen zu Karl May u.a. auch, was zur Auswahl von “Old Cursing Dry” geführt hat. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die christliche Botschaft der Erzählung gerichtet.

Die musikalische Untermalung ist überaus gelungen: Statt in Richtung Orchestermelodien zu gehen, wie man sie von Martin Böttcher kennt, setzt Karsten Deutschmann in seinem Score auf an Countrymusik erinnernde Gitarrenklänge.

Der Titelsong “Pilger auf fremden Pfaden” fängt die einmalige Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand, ebenso aber auch ihren Kampf für Moral und Ehrlichkeit, gekonnt ein. Jens Böttcher, der hier auch den Old Shatterhand und Ich-Erzähler spricht, ist ein Singer/Songwriter, der sich hier als Kenner und begeisterter Fan der Materie erweist.

Eine schöne Hommage an Karl May, ein Hörenswertes Abenteuer für junge und erfahrene Ohren. Hier kommen alle auf ihre Kosten, vom Greenhorn bis zum mit allen Wassern gewaschenen Westmann.
_______________

Hörspiel, 60 Minuten
1 CD im Digipak mit 16-seitigem Booklet

Verlag
Amazon

*

Advertisements


Categories: Hörbücher, Hörbücher

Tags: , , , ,

1 reply

  1. Da werden Erinnerungen wach…
    Witzig, dass man selbst nach so langen Jahren noch die Namen so präsent hat. Ich habe die Bücher verschlungen – und zwar gleich mehrmals mangels damaligem SUB. Und so viele Bücher ich gelesen weitergebe oder auch verkaufe…. von meinen Karl May Büchern konnte ich mich trennen – die stehen heute noch im Regal.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: