Adventskalender 2013: Türchen Nr. 24

“Türchen” Nr. 24:

*

Es ist soweit: Fröhliche Weihnachten! Ich wünsche euch allen von Herzen eine schöne gemütliche Zeit!

Hinter dem 24. Türchen verbergen sich zwei ganz besondere Titel in hochwertiger, schöner Aufmachung:

3 x Andreas von Klewitz: “Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee”

und

3 x Richard David Precht: “Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? Eine philosophische Reise” (Illustrierte Geschenkausgabe)

*

Weihnachten 2

*

*

So geht es:

1. Liked Wortstarke Kritiken auf Facebook oder folgt dem Blog. :-)

Gewinnspielfrage:

Welche Bücher, Hörbücher und DVDs legt ihr dieses Jahr für eure Lieben (oder für euch selbst) unter den Weihnachtsbaum? Schreibt bitte auch unbedingt noch mit dazu, welches der beiden Bücher ihr gern gewinnen möchtet, damit ihr in den richtigen Lostopf springt. :-) Viel Glück!

–> Bitte in die Kommentare!

*

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden unter allen Kommentierenden hier im Blog ausgelost.

Achtung: Berücksichtigt werden dieses Mal alle Beiträge, die bis zum 29.12.2013 um Mitternacht eingehen! Ihr habt also genug Zeit zum Mitmachen. :-) Gezogen werden die Gewinnerinnen und Gewinner am 30.12.! Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Viel Glück und viel Spaß!

*

*

*

Andreas von Klewitz:
Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee

978-3-86964-071-6Carl Chuns »Aus den Tiefen des Weltmeeres« gehört zu den beeindruckendsten Werken deutscher Wissenschafts- und Expeditionsgeschichte. Insgesamt zweimal aufgelegt (1900 und 1903), ist es mehr als nur ein farbenfroher Reisebericht aus der Zeit Kaiser Wilhelms II. Es handelt von einem Unternehmen, das seinerzeit einen besonderen Stellenwert gehabt haben dürfte, weil Deutschland als spät berufene Kolonialmacht nach einem Prestigeausgleich auf internationalem Parkett suchte. Entsprechend großzügig wurde Chuns Expedition – die erste deutsche Tiefseeexpedition überhaupt – ausgestattet. Am 31. Juli 1898 wurde das Unternehmen schließlich in Gang gesetzt; es führte die Teilnehmer an Bord der Valdivia vom Atlantik bis in den Indischen Ozean und von den Küsten Afrikas bis in die Antarktis. Unterwegs wurde an zahlreichen Stationen haltgemacht.
Das vorliegende Buch ist eine Nacherzählung. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern möchte in erster Linie eine Hommage an die Gesamtleistung der Expeditionsteilnehmer sein. In diesem Sinne wurde auf Fachterminologie weitgehend verzichtet und – der Chronologie der Ereignisse folgend – das Erlebnis Expedition in den Vordergrund gestellt. Übrigens ganz im Sinne der Auftraggeber, denn als Chun nach seiner Rückkehr mit Vertretern des Innen- und Kultusministeriums zusammentraf, wurde er aufgefordert, die Forschungsreise für einen größeren Leserkreis zusammenzufassen.
Der Bericht wird ergänzt durch fantastische naturkundliche Zeichnungen und historische Fotografien.
***
Die Valdivia-Expedition war die erste groß angelegte deutsche Expedition zur Erforschung der Tiefsee. Ihr Initiator und wissenschaftlicher Leiter war der Zoologe Carl Chun. Das Forschungsschiff Valdivia, ein für die Expedition umgerüsteter Dampfer der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG), stach am 31. Juli 1898 in See und kehrte am 1. Mai 1899 von seiner Reise, die es über 32.000 Seemeilen durch den Atlantischen und den Indischen Ozean geführt hatte, nach Hamburg zurück. Neben umfangreichen Tiefenlotungen war das Sammeln von biologischen Proben das Hauptziel der Unter-nehmung. Die Ausbeute war so überwältigend, dass die Herausgabe des wissenschaftlichen Berichts in 24 Bänden erst 1940 abgeschlossen war.

Presse

Deutschlandradio Kultur:
Ein großes Abenteuer! Viele Originalbilder der Expedition sind exzellent in dem Band reproduziert, auch ist das Buch schön eingebunden.

Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln:
Ein wahrer Leckerbissen für all jene, die sich mit dem Thema anfreunden können und ein durchweg erstklassig gestalteter Band.

Westfälische Nachrichten:
Chun versteht es, in lebendigen und huorvollen Schilderungen diese Reise seinen Lesern nahezubringen.

*

Autoreninfo:

Andreas von Klewitz

Andreas von Klewitz ist Historiker und lebt in Berlin. Bei Parthas sind von ihm bisher erschienen Das Lied des Polyphem (2004) und Der Erzchinese (2006).

*

Buchinfo:

216 Seiten, mit ca. 100 s/w- und 16 farbigen Abbildungen,
Hardcover, Leinen, 17,5 x 24,7 cm
ISBN: 978-3-86964-071-6

*
*
Richard David Precht:
Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise
Illustrierte Geschenkausgabe

Der Longseller als hochwertige Geschenkausgabe

Bücher über Philosophie gibt es viele. Aber Richard David Prechts Buch ist anders als alle 129_31361_139154_xxlanderen. Denn es gibt bisher keines, das den Leser so umfassend und kompetent – und unter Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse – an die großen philosophischen Fragen des Lebens heran geführt hätte: Was ist Wahrheit? Woher weiß ich, wer ich bin? Was darf die Hirnforschung? Prechts Buch schlägt einen weiten Bogen über die verschiedenen Disziplinen und ist eine beispiellose Orientierungshilfe in der schier unüberschaubaren Fülle unseres Wissens vom Menschen: Eine Einladung, lustvoll und spielerisch nachzudenken – über das Abenteuer Leben und seine Möglichkeiten!

Hochwertige Geschenkausgabe in Halbleinen, mit farbigem Schnitt, Lesebändchen und vielen vierfarbigen Abbildungen.

*

Autoreninfo:

Richard David Precht

Richard David Precht, Philosoph, Publizist und Autor, wurde 1964 in Solingen geboren. Er promovierte 1994 an der Universität Köln und war fünf Jahre Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem kognitionspsychologischen Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Schulpädagogik. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Publizistikpreis für Biomedizin ausgezeichnet. Mit seinem Philosophiebuch »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?«, das seit fünf Jahren auf der Sachbuch-Bestsellerliste steht, begeisterte er Leser wie Kritiker. Auch seine Bücher »Liebe. Ein unordentliches Gefühl«, »Die Kunst, kein Egoist zu sein« und »Warum gibt es alles und nicht nichts?« waren große Bestsellererfolge. Als Honorarprofessor lehrt er Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg und an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin. Seit September 2012 moderiert er die ZDF-Philosophiesendung »Precht«.
“Precht spricht wie ein Buch, wie sein Buch – anekdotenreich, anschaulich, präzise, viele Fächer streifend, anregend.”DER SPIEGEL

*

Buchinfo:

Gebundenes Buch, 384 Seiten, 17,0 x 24,0 cm,20 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-442-31361-7

*

*

Ich bedanke mich herzlich bei den Verlagen Goldmann und Parthas für die zur Verfügung gestellten Verlosungsexemplare!

*

Allen, die mitmachen, wünsche ich viel Glück! :-)

*

*

Weihnachten 1*

*

*

Advertisements


Categories: Adventskalender 2013

Tags: , , , , , , , , ,

31 replies

  1. Ich wünsche auch Dir schöne Weihnachten und viel Freude beim Geschenke auspacken..
    Ich würde mich sehr über Carl Chun freuen..
    Bin gerne dabei!!!!
    Schlafe schön und einen wundervollen 24 Dezember………;-)

  2. Ich verschenke Camilla Läckberg – Die Engelmacherin
    von Oliver Kern – die Kälte in dir
    von Rachel Ward – Drowning
    und von Jo Nesbo – Koma
    ich hüpfe mal mit Richard David Precht in den Lostopf

    Frohe Weihnachten dir liebe Michaela;-))

  3. Hallo Michaela,
    ich wünsche dir schöne Weihnachten und ein entspanntes und besinnliches Fest.
    Wir schenken uns nichts mehr, weil man ja doch irgendwie alles schon hat und man bei Büchern immer selber gucken sollte. Wir haben alle sehr unterschiedliche Geschmäcker, sodass es gar nicht so einfach ist, da etwas zu finden. Ich habe aber meinen Papa ein Buch mitgebracht, dass ich mir gekauft habe, da ich dachte, dass es ihn vielleicht interessieren könnte. Es heißt: Das Allerletzte von Marc Ritter und Tom Ising von 2013 und ist eine super interessante Abhandlung über den Tod und allen Dingen, die damit in Verbindung stehen. Nichts Gruseliges, sondern wirklich Intressantes und Wissenswertes über Kultur, Religion, Fakten, Prozess, Abläufe, Gesetz, Bürokratisches und Statistiken. Sehr, sehr empfehelnswert.
    Ich würde gerne Andreas von Klewitz: “Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee” gewinnen. Habe ich zwar noch nichts von gehört, aber bei Richard David Precht rollen sich mir die Fußnägel hoch. In meinen Augen ist das nämlich kein Philosoph, sondern ein selbsverliebter Phrasendrescher, aber das darf ja glücklicherweise jeder sehen wie er will. ;-)
    Ganz liebe Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage! :-)

  4. Hallo, auch von mir ein schönes Weihnachtsfest, schöne Geschenke, Harmonie und Freude.

    Wir verschenken zu Weihnachten nur Kleinigkeiten, aber ein Buch ist doch dabei: Bob der Streuner!!!

    Weil es ein ganz liebes nettes Buch sein soll. Es geht an einen Katzenfreund.

  5. Ich würde mich über das Buch “Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee” freuen!

  6. Ich lege dieses Mal Serien-DVDBoxen unter den Weihnachtsbaum, 1 HarryPotter Hörbuch, die DVDs von FünfFreunde2 und Hanni+Nanni3 sowie Hanni+Nanni Bücher, klassische Märchen DVDs, die DVD Der Duft von Lavendel und noch mehr DVDs sowie das Buch “Aus die Maus”.

    Mich interessieren beide Bücher von heute. Wenn ich wählen muss, dann entscheide ich mich für
    “Richard David Precht: Wer bin ich – und wenn ja wie viele?”

    Danke Michi, für den tollen Adventskalender. Das war sicher viel Arbeit.

    Liebe Grüße und schöne Feiertage an alle.

  7. Richard David Precht: “Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? würde ich gerne gewinnen. Unterm Weihnachtsbaum landen dieses Jahr keine DVDs oder Bücher, ich verschenke ein Ebook Reader, mal schauen, welche Hörbücher drauf kommen werden ;)

  8. Dieses Jahr kommt bei mir Bill Bryson’s ‘Picknick mit Bären’ unter den Baum. Ein schönes Buch, dass über eine lange Wanderung auf dem Appalachian Trail erzählt! Rausgehen und Wandern ist ein tolles Hobby, da passt das Buch super. :)

    Sehr schöne Bücher im 24er Türchen! :) Ich würde mich sehr über ‘Wer bin ich – und wenn ja wie viele’ freuen!

    Liebe Grüße an alle und frohe Weihnachten!!

  9. Ich verschenke diese Jahr keine Bücher/Hörbücher zu Weihnachten, denn leider ist niemand aus meiner Familie so ein “Büchernarr” wie ich. :-(
    Dafür kommt für >mich< das Buch "Der Ruf des Kuckucks" unter den Christbaum! ;-)

    Ich würde mich wahnsinnig über das Buch "Wer bin ich – und wenn ja wie viele?" freuen!

    Vielen, lieben Dank für diese tollen Adventskalender-Gewinnspiele, hat großen Spaß gemacht.

    Ich wünsche noch ein wunderschönes Weihnachtsfest heute Abend und besinnliche Feiertage.

    Alles Liebe <3
    Janine

  10. Huhu liebe Michaela,

    erstmal wünsche ich dir auch hier nochmal ein wunderschönes & besinnliches Weihnachtsfest im Kreis deiner Lieben & lass auch das Christkind feste zu dir kommen :)

    Ich möchte mich auch noch ganz ♥lich für deinen tollen Adventskalender mit den überaus genialen Gewinnen bedanken & u.a. kann ich auch dank dir ganz wundervolle Dinge unter den Christbaum legen, wie z. B.:

    * Ensel und Krete (HB) & “Der Gringo Trail” (Buch) bekommt mein Mann
    * Die Analphabetin, die rechnen konnte (HB) & The walking dead (Blueray) bekommt mein ältester Sohn
    * “Wen küss ich und wenn ja, wie viele?”: Lilias Tagebuch & Tribute von Panem (HB) bekommt meine mittlere Tochter
    * Greg’s Tagebuch 8 (Buch) & die DVD “Chihiros Reise ins Zauberland” bekommt meine Jüngste

    Ich möchte sehr gerne für Richard David Prechts: Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise in den Lostopf hüpfen *hüpf*

    Alles Liebe
    Andrea

  11. Ich verschenke “Der Hobbit” und “Loockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe”.

    Ich möchte hier sehr gerne für “Wer bin ich – und wenn ja wie viele?” in den Lostopf hüpfen.

    Liebe Grüße und ein FROHES FEST

    Iris

  12. Ich würde mich über ‘Wer bin ich – und wenn ja wie viele?’ freuen.
    Ich verschenke Helden des Olymp (Buch), Redemption (DVD), Takers (DVD), Jockey Monica (DVD) und Hundert Namen(Buch).

  13. Bücher habe ich einige verschenkt an meine Brieffreunde. Aber auch mein Neffe C. wird sich über ein Buch freuen, heute Abend packt er’s aus (ich hab’s per Postpaket an meine Schwester A. geschickt). Mein Mann bekommt einige DVDs mit “Bonanza”-Folgen drauf, die habe ich schon verpackt – und pssst! – heute Abend öffnet er sie. Damit kann er sich dann bespaßen während seines Weihnachtsurlaubs, und ich kann in Ruhe ein paar Bücher lesen. – Gewinnen würde ich gerne “Carl Chun”, da ich das Buch von Precht schon habe. – Viele Grüße und frohe Weihnachten an alle!

  14. Hallihallo Michaela,

    ein wunderschönes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage wünsche ich auch Dir! :-)
    Ich schenke meiner Mutter “Die Spieluhr” von Ulrich Tukur und meinen Eltern “Tarzan” (als Disney-DVD), weil dann noch ein Gutschein fürs Musical in Stuttgart dazu kommt.

    Allen anderen auch noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch in ein grandioses neues Jahr 2014!

    Liebe Grüße
    Nicole

    P.S.: Ach ja, der Lostopf… “…die Entdeckung der Tiefsee” ist mein Favorit!

  15. Erstmal auch von mir die allerbesten Weihnachtsgrüße und nochmals lieben Dank für die nette Adventskalender-Idee!
    Bei uns landen immer Bücher unter’m Weihnachtsbaum…
    Meine Frau hat von Ferdinand von Schirach “Karl Tohrbergs Weihnachten” sowie “Mein Abschied vom Himmel” von Hamed Abdel-Samad bekommen, unsere Söhne “Nein, Torben-Jasper – Du hast keinen Telefonjoker!” “Die Welt ist nicht immer Freitag” und “Neon unnützes Wissen 3” und ich habe von Terry Pratchet “Dunkle Halunken” – worauf ich schon sehr gespannt bin!

    Ich würde gerne für Carl Chun in den Lostopf hüpfen.

  16. Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich Dir!
    Meine erste Begeisterung lag bei der Tiefsee, aber auch das andere Buch klingt nicht schlecht. Wäre ich wahrscheinlich ohne dein Blog nie drüber gestolpert…

  17. Alles neue von Stephen King

  18. Ich habe Ein Teelöffel Land und Meer gleich zweifach verschenkt, Hör mal, wer da hämmert auf DVD und King of Queens. Ich würde hier gern Precht nehmen.

  19. Dieses Jahr waren leider nicht viele Bücher unterm Baum
    Ich habe die Jubiläumsausgabe von Simons Cat, Cesar Millans Welpenschule und Ich bin der Rudelführer von Cesaer Millan verschenkt.
    Ich würde mich über das Buch von Precht freuen.

    Frohe Weihnachten euch allen!
    LG DarkDragon

  20. Ach – jetzt habe ich es doch auch tatsächlich aus Versehen ins Nachrichten-Feld getippt. Also hier nochmal:

    Ich wünsche erst einmal allen hier frohe Weihnachten und schöne Feiertage! :)
    Ich habe dieses Jahr vorallem Kalender verschenkt, aber auch das eine oder andere Buch, unter anderem “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes und “Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand” von Jonas Jonasson. Ausserdem “Die Kleptomanin” von Agatha Christie in der wundervollen Fischer Taschenbibiliothek-Ausgabe. :)
    Ich würde gerne für den Richard David Precht in den Lostopf springen. :)

  21. Ich habe dieses Jahr nur ein Buch verschenkt:
    “Zwei Reformationen. Calvin und Luther, alte und neue Welt” von Heiko A. Oberman, das ging an einen Freund, weil wir beide uns für die Reformation interessieren und beide schon wissenschaftlich darüber gearbeitet haben.
    Sonst bekommt meine Mutter immer was zu lesen, aber dieses Jahr hatte ich was anderes für sie, hat sich einfach so ergeben. :) Mir selbst habe ich vor kurzem “Das Mittelmeer. Eine Biographie” von David Abuluafia gekauft, bin allerdings noch nicht dazu gekommen, damit anzufangen.

  22. An Büchern ist dabei : Paarungszeit, Bußpredigt und Aufgedirndelt bei Hörbüchern: Der gehetzte Uhrmacher, das Geheimnis der Templer und Opferlämmer und bei DVDs: Das Kind von Fitzek und die Monster Uni

    Dir auch noch frohe Weihnachten und vielen Dank für den tollen Adventskalender.
    Falls ich gewinne würde ich mich über Wer bin ich und wenn ja wie viele freuen.
    Liebe Grüße SG

  23. Habe diesmal den Traumsammler verschenkt. Würde mich über Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee freuen.

  24. Habe für mich selber Neu Land von Eshkol Nevo besorgt.

    Als 2.Buch ;-) würde ich mir Richard David Precht: Wer bin ich – und wenn ja wie viele? wünschen. (Scheint hier nicht so beliebt zu sein, habe aber noch nie was von ihm gelesen und bin neugierig….)

  25. So…gerade sind alle Geschenke ausgepackt. Dann kann ich auch sagen, was so alles unterm Baum lag. Ich habe das Neue von Ursula Poznanski bekommen. Den Schuber von Maggie Stiefvater und Blut im Schuh von Anna Schneider. Verschenkt habe ich ein paar signierte Bücher. Unter anderem von Tim Svart und Stefanie Maucher :) auch ein paar Pixibücher lagen unterm Baum.
    Jetzt sind gleich alle am Lesen oder mit den Büchern im Bett.
    Ich würde mich sehr über Richard David Precht freuen. Die Ausgabe sieht einfach toll aus. :) Wünsche dir noch schöne Feiertage. Liebe Grüße Verena.

  26. Ich möchte die Tiefsee erkunden! :-)
    Verschenkt habe ich:
    Nichts weißes
    Joyland
    Das Licht zwischen den Meeren
    Gold
    Opfer

    Ich verschenke gern Bücher.

  27. Dieses Weihnachten lagen bei uns drei DVDs unter dem Weihnachtsbaum: Die Simpsons 1. Staffel, Die Ärzte Overkiller und das Beste überhaupt : Hape Kerkeling Die große TV-Edition, außerdem zwei Bücher: Merriam-Webster’s Visual Dictionary sowie Indisch Kochen von Sunil Vijayakar :-) Ich springe hier, auf den letzten Drücker sozusagen, für “Andreas von Klewitz: Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee” in den Topf. Vielen, vielen Dank für diesen tollen Kalender!!!

  28. Dieses Jahr gab es als Hörbuch von Robert Betz ” mich selbst lieben lernen”! Bücher hatte ich schon weihnachten bekommen! Und zwar alle vier Teile von meinem Freunds patentante Autorin Ute Auerbach: unter den Beeten ist ruh, tote Fische beißen nicht, ins grad gebissen und Dinner for One, Murder for two! Tolle Bücher und handsigniert! Darüber hab ich mich echt gefreut! Das fünfte Buch wird gerade geschrieben!

    Ich würde mich für das erste Buch entscheiden :)

  29. Bei uns gab es dieses Jahr “Tofu küsst Steak” ( sehr lecker ;) )und das neue Buch von Nicholas Sparks”Kein Ort ohne dich” zu Weihnachten. Und als DVD gab es meinen Lieblingsfilm aus der Kindheit “Aristocats”.
    Gerne würde ich” Richard David Precht:Wer bin ich – und wenn ja wie viele?” gewinnen.

  30. Oh, ich hatte beim ersten Versuch schon wieder versehentlich das Kontakformular erwischt …. entschuldigt bitte :)
    Nun aber richtig in die Kommentare:
    Ich habe dieses Jahr “Das Buch Yolo”, “Inferno”, “Oneiros – tödlicher Fluch” und einen Bildband über die Ostsee unter den Tannenbäumen verteilt. Mir selbst habe ich “Silber – das erste Buch der Träume” und “wenn der Raabe ruft” unter den Baum gelegt. Ins Lostöpfchen hüpfe ich für Herrn Precht. Obwohl es das Buch schon seit ein paar “Tagen” gibt, habe ich es noch immer nicht gelesen ;)

  31. Hallo :)

    Ich habe dieses Jahr für mich “Himmelsfern” gegönnt. Ich habe viele gute Rezensionen darüber gelesen und war sehr neugierig, wie die Geschichte ist.
    Meiner Schwester habe ich zu Weihnachten “The Last Letter from Your Lover” von Jojo Moyes gekauft und sie hat sich sehr darüber gefreut :)
    Ich versuche gerne mein Glück für “Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? Eine philosophische Reise von Richard David Precht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: