Stockholm Ost (Blu-ray)

“Stockholm Ost”

*

DVD-Info

Als Johan auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit ein Kind überfährt, bricht für den Mittvierziger eine Welt zusammen, denn tragischerweise erliegt das kleine Mädchen Tove kurz darauf ihren Verletzungen. Überwältigt von Schuldgefühlen, stürzt Johan in eine Depression und wird arbeitsunfähig. Auch Anna, die Mutter des verunglückten Kindes, kann das schreckliche Geschehen nicht verwinden und flüchtet in eine Traumwelt, in der ihre Tochter noch am Leben ist. Durch Zufall begegnen sich Johan und Anna auf dem Stockholmer Ostbahnhof und freunden sich an. Nur Johan weiß um ihre schicksalhafte Verbindung, verschweigt Anna aber, dass er der Fahrer des Unglückswagens war. Anna hingegen spielt ihrer neuen Bekanntschaft vor, dass ihre Tochter noch am Leben ist – und verliebt sich in Johan. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesgeschichte unter schlechtesten Voraussetzungen: auf der Basis einer Lüge und unter dem Schatten der Vergangenheit. Die skandinavischen Kinostars Mikael Persbrandt und Iben Hjejle brillieren in den Hauptrollen dieses in satten Farben schwelgenden Melodrams, dem es trotz seiner ungewöhnlichen Handlung auf faszinierende Weise gelingt, eine berührende Liebesgeschichte zu erzählen und die Mechanismen der menschlichen Trauerbewältigung offenzulegen.

*

Trailer (Schwedisch)

*

Trailer (Deutsch)

*

Der Tod eines Kindes

Blu-ray-Cover_Stockholm_Ost_k“Stockholm Ost“ ist ein intensives Melodram, das mit seiner Mischung aus ruhiger Erzählweise und eindringlichen Bildern von der ersten Sekunde an beeindruckt. Während man gebannt verfolgt, was geschieht, ist man unablässig dabei, sich mit dem Gesehenen und Geschehenen auseinanderzusetzen. Was ganz zu Anfang geschieht, könnte jedem von uns passieren, jeden Tag… 

Es ist ein Morgen wie viele andere: Johan (Mikael Persbrandt) verabschiedet sich von seiner Freundin und steigt ins Auto, um zur Arbeit zu fahren. Zeitgleich frühstückt Anna (Iben Hjejle) mit Tochter Tove, telefoniert nebenher mit einer Kollegin. Hektik liegt in der Luft, denn Tove muss zur Schule, darf nicht zu spät kommen. Schließlich nimmt sie ausnahmsweise das Rad…

Und dann geht alles ganz schnell: Johann sitzt im Wagen, hängt seinen Gedanken nach, im Radio spielt Musik. Plötzlich kaum zu auszumachen eine Bewegung von rechts, ein Knall… Ein Aufprall, eine zersplitterte Windschutzscheibe. Ein Kinderrucksack. Dann ist alles ganz still und man starrt fassungslos in Johans entsetztes Gesicht. Ebenso wenig wie er hat man damit als Zuschauer damit gerechnet, dass es so schnell gehen würde,… dass er keine Möglichkeit haben würde zu reagieren. Der Unfall macht ihn schuldlos zum Schuldigen.

Stockholm Östra/Stockholm East

Foto: Edel:Motion

Tove erliegt kurz darauf im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Dort sieht Johan Anna zum ersten Mal, doch sie weiß nicht, wer er ist. Ihr erschüttertes Gesicht prägt sich tief in sein Gedächtnis ein…

Anna kann den Verlust ihrer Tochter nicht verwinden; sie schafft es nicht, dem Unfallfahrer zusammen mit ihrem Mann Anders (Henrik Norlén) während des Gerichtsverfahrens ins Gesicht zu sehen und sich der schrecklichen Wahrheit, dass ihr Kind unwiederbringlich verloren ist, zu stellen. Schließlich geht Anders allein. Johan wird freigesprochen, das aber ändert nichts an seiner Schuld. Seine Freundin Kattis träumt von einer eigenen Familie, von einem Kind. Für ihn unvorstellbar.

Stockholm Östra/Stockholm East

Foto: Edel:Motion

Verzweifelt versucht auch Toves Vater Anders in der Folgezeit, sein gemeinsames Leben mit Anna fortzusetzen und ihre Ehe zu retten. Sie macht eine Therapie, es gibt Feiern mit Freunden, und er spricht von einem weiteren gemeinsamen Kind. Für sie unerträglich. Ohne es zu wollen, verlieren sie sich mehr und mehr, und es gibt nichts, was Anders dagegen tun könnte.

Die Begegnung zwischen Johan und Anna am titelgebenden Bahnhof „Stockholm Ost“ etwa ein Jahr später geschieht nur scheinbar zufällig. Johan weiß, wer Anna ist, sucht gezielt ihre Nähe, um das Geschehene zu überwinden. Doch er schafft es nicht, sich als Fahrer zu erkennen zu geben. Sie wiederum erzählt von ihrer Tochter, als sei Tove noch am Leben und lebt in ihrer eigenen Realität. Damit erkennt er, was dieser Schicksalsschlag in ihr und ihrem Leben zerstört hat – und seine Schuld wächst. Gleichzeitig entstehen aber auch auf diesem wackligen Fundament aus Lügen und Ungesagtem leise Gefühle, und ihre sich langsam entwickelnde Beziehung bringt die Freude zurück in Annas Leben…

Brillante Hauptdarsteller

Stockholm Östra/Stockholm East

Foto: Edel:Motion

Sowohl Iben Hjejle, bekannt aus “High Fidelity“ und “Mifune”, als auch Mikael Persbrandt, der beispielsweise in “In einer besseren Welt“ und “Kommissar Beck“ zu sehen war, spielen ihre Rolle mit einer Überzeugungskraft, die einem den Atem nimmt. Das Spiel dieser beiden starken Charakterdarsteller ist so glaubwürdig, nah und nuanciert, dass man teilweise vergisst, hier einen Film anzuschauen. Denn mehr als Dialoge sind es Gestik und Mimik, die hier im Vordergrund stehen und Gefühle und Gedanken sichtbar machen. Insbesondere Iben Hjejles Darstellung berührt: Man erlebt die junge Frau als erstarrt, depressiv und eingefroren in ihrer Trauer, hilf- und hoffnungslos. Umso mehr gönnt man ihr das neue Glück, das sie mit Johan zu finden scheint. Ihr leises Erwachen aus der Starre bezaubert. Aber… was, wenn sie die Wahrheit erfährt?

Johan lädt durch sein Schweigen weitere Schuld auf sich. Moralisch ist er dazu verpflichtet, sich Anna gegenüber offenbaren, ihr die Wahrheit sagen. Das weiß er. Doch wie soll er das bewerkstelligen, ohne sie zu verlieren? Ein Leben ohne Anna kann er sich schon bald nicht mehr vorstellen. So zögert er hinaus, was doch unvermeidlich ist, bis es irgendwann nicht mehr geht und die Dinge ihren Lauf nehmen…

Stockholm Östra/Stockholm East

Foto: Edel:Motion

Regisseur Simon Kaijser de Silva und Drehbuchautorin Pernilla Oljelund nehmen sich viel Zeit für eine eingehende Charakterisierung ihrer Hauptfiguren und zeigen den schwierigen Umgang mit Verlust, Trauer und Neuanfang. Gleichzeitig bleibt viel Raum für Zwischentöne und eigene Interpretationen.

So gelingt „Stockholm Ost“ der schwierige Balanceakt zwischen Drama und Liebesgeschichte. Beinahe bis zum Schluss. Denn das Ende ist überraschend und setzt leider die Glaubwürdigkeit dieses bis dahin so kraftvollen Films mit seinem zu gefälligen und schwer vorstellbaren Ausklang aufs Spiel.

Sehenswert ist der Film dennoch, schon aufgrund seiner eleganten, ausdrucksvollen Bildersprache und wegen des durchweg betörenden Soundtracks.

*

Technische Details:

Anzahl Disk: 1
Laufzeit: 93 Min.
Sprache: Deutsch/Schwedisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9

*

Cast & Crew

Darsteller: Mikael Persbrandt, Iben Hjejle, Henrik Norlén, Liv Mjönes
Drehbuch: Pernilla Oljelund
Regie: Simon Kaijser da Silva
Kamera: Per Källberg, fsf
Musik: Leif Jordansson
Schnitt: Agneta Scherman, Simon Kaijser da Silva
Szenenbild: Jan Olof Ågren
Ausstattung: Nicolas Richard
Casting: Renate Fryklund
Maske: Jenny Fred
Visuelle Effekte: Protoon
Line Producer: Johan Svennerfors
Executive Producer: Lars Blomgren, Erika Stark
Produzent: Maria Nordenberg

*

Auszeichnungen

Stockholm Ost erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen (Gewinnerin Beste Darstellerin (Iben Hjejle) – BRATISLAVA INTERNATIONAL FILM FESTIVAL 2011); Nominierungen: Grand Prix (Simon Kaijser Da Silva – Regie) – BRATISLAVA INTERNATIONAL FILM FESTIVAL 2011; Bestes Drehbuch (Pernilla Oljelund), Bester Darsteller (Mikael Persbrandt) & Beste Kamera (Per Källberg) GULDBAGGE AWARDS 2012) und ist sowohl im Handel, Verleih als auch digital erhältlich.

*

Stockholm Östra/Stockholm East

Foto: Edel:Motion

*

*_____

__________

Label: Edel:Motion
VÖ: 23.11.2012

Website
Amazon

Advertisements


Categories: Blu-ray, DVDs - Filme und Serien

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: